Ernährungsführerschein

Mit dem aid-Ernährungsführerschein liegt ein fertig ausgearbeitetes Unterrichtskonzept für die 3. Schuljahre vor, bei dem der praktische Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten im Mittelpunkt steht. In 6 Doppelstunden bereiten die Kinder unter fachkundiger Anleitung gemeinsam mit der Klassenlehrerin und einigen Eltern kleine Gerichte zu, die am Ende gemeinsam verspeist werden.

Die Kinder lernen in dieser Unterrichtseinheit spielerisch wichtige Küchentechniken, Hygieneregeln und die aid-Ernährungspyramide kennen. Die Kinder sollen Lebensmittel mit allen Sinnen wahrnehmen und Spaß am Selbermachen, Experimentieren und gemeinsamen Essen haben.

Am Ende dieser Unterrichtseinheit stehen ein schriftlicher Test und eine praktische Prüfung. Die Kinder zeigen, was sie gelernt haben und bewirten ihre Gäste mit einem kalten Buffet.

Dieses Projekt wurde erstmalig erfolgreich im Schuljahr 2008/2009 mit allen dritten Schuljahren durchgeführt. Da die Fördermittel gestrichen wurden, und das dritte Schuljahr im Schuljahr 2009/2010 an dem Projekt Klasse 2000 teilgenommen hat, wurde auf die Durchführung des Projektes im Schuljahr 2009/2010 verzichtet.

In den Schuljahren 2010/2011, 2011/2012 wurde das Projekt in den 3. Schuljahren wieder durchgeführt, da ein Sponsor gewonnen werden konnte.

Auch im aktuellen Schuljahr soll dieses erfolgreiche Projekt wieder stattfinden.